Die Gedanken

Da sind wir wieder und wo ist Emmerich? Im Bett! In der Nacht! Und er denkt! Und kann nicht aufhören!

Die Gedanken

Der Emmerich liegt wach im Bette,
er denkt mit „wäre“ und mit „hätte“,
   mit „würde“ und mit „könnte sein“.

Er ist müde, es ist dunkel,
doch da ist dieses Kopfgemunkel,
   so sehr er will, er schläft nicht ein. 

Er ringt um Frieden und um Wissen,
dreht sich um, beklopft das Kissen,
   entzieht dem rechten Bein die Decke. 

Dann wird ihm kalt und außerdem
ist seine Lage unbequem
   und zäh kriecht die Gedankenschnecke. 

Draußen wird es immer heller,
die Gedanken werden schneller,
   ganz rot ist Emmerichs Gesicht.

Dann knallt der erste Sonnenstrahl,
es pfeift und zwitschert überall
   und Emmerich liegt voll im Licht. 

Er schließt die Augen, lauscht dem Leben,
denn oftmals sind Probleme eben
   STERNENRIESIG, sonnenklein!

Emmerich genießt die Wärme,
und das Außenweltgelärme,
   dreht sich um und schläft dann ein. 

Ich habe mich letzte Nacht auch hin- und hergewälzt. Dann bin ich aus dem Bett gefallen. Es tat weh! Emmerich, du Glückspilz 😁

Es gibt also so Tage, da hat Emmerich Glück 🍀. Schließlich bin ich aus dem Bett gefallen und er hatte in einer ähnlichen Situation noch ein erquickliches Schläfchen vor sich! An anderen Tagen allerdings bewegt sich Emmerich … wie soll ich sagen … eher ein wenig ungewandt in seinem sozialen Umfeld. Aber darüber unterhalten wir uns in einer Woche 🍶🐘😉

5 Gedanken zu “Die Gedanken

  1. Marion 5. Mai 2019 / 20:41

    Glaube das kennen die meisten. Hoffentlich bei dir nicht zu oft.
    Ich bin nicht der Typ für ewige Gedankenschleifen, wenn ich auch schlafen kann.
    Da muss schon was sehr Belastendes sein, dass es mal so abläuft.

    Gefällt 1 Person

    • Fjal 6. Mai 2019 / 21:24

      Bei mir ist das manchmal so, wenn ich mich über etwas sehr geärgert habe … z.B. über mich selber, oft wegen fehlender Schlagfertigkeit. Da geht es schonmal um Nichtigkeiten, aber das erkenne ich erst wieder am Tag. Manchmal (aber nur manchmal) hab ich eben doch was von Emmerich 😁

      Gefällt 1 Person

      • Marion 6. Mai 2019 / 21:28

        Verstehe – und dieses Beispiel kann ich gut nachvollziehen. Sowas kann mich auch beschäftigen.
        Nichtigkeiten objektiv gesehen können emotional eben sehr wichtig sein und dann beschäftigen sie uns.

        Gefällt 1 Person

      • Fjal 6. Mai 2019 / 21:37

        Genau so. Und Nachts ist eben alles n o c h größer 🌜

        Gefällt 1 Person

      • Marion 6. Mai 2019 / 22:05

        Das stimmt häufig.
        Gut, dass jeden Morgen die Sonne den Tag erhellt und damit auch unser Gemüt meist wieder aufklart.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s