Das Werk

Meine Güte, so eine Woche ist ja echt nix. Schon kommt wieder ein neues Gedicht. Übrigens gibt es demnächst auch Lesungen auf YouTube, aber da bin ich noch dabei. Sobald ich da alles auf der Reihe habe, sag ich natürlich hier Bescheid. Selbstverständlich erwarte ich, dass der Kanal dann quasi explodiert … ;)). Okay, genug gescherzt, es wird ernst:

Das Werk

Schon seit einer ganzen Weile
hängt Emmerich an einer Zeile.
Er liest die Worte immer wieder,
steht auf, lustwandelt, setzt sich nieder. 

Den Kopf wiegt er bedeutungsschwer
eine Weile hin und her,
erwägt das Für und auch das Wider,
steht auf, lustwandelt, setzt sich nieder. 

Einer Kerze Docht verspricht
den neuen Blick im andren Licht. 
Emmerich blickt sanft und bieder,
steht auf, lustwandelt, setzt sich nieder. 

Die Prosa wälzt er auf der Zunge,
saugt Seitenduft in seine Lunge,
sucht die Bedeutung, streckt die Glieder,
steht auf, lustwandelt, setzt sich nieder.

Dann gibt er auf, er wirkt verdrossen,
denn dieses Werk bleibt ihm verschlossen.
Er senkt verzweifelt seine Lider,
steht auf, lustwandelt, setzt sich nieder. 

Nach einem Tritt gegen die Wand
nimmt er den Wälzer neu zur Hand.
Doch irgendwie erschließt sich nicht,
worüber dieser Autor spricht. 

Drum (nach der ganzen Lauferei)
ruft er den Kundendienst herbei,
damit ihm dieser nette Mann
den neuen Herd erklären kann. 

Erklären lassen ist ja immer eine gute Lösung, wenn man etwas nicht versteht. Man sollte nie zu stolz sein, um Hilfe zu bitten. Dann läuft Vieles besser! Nächsten Sonntag wäre dann eigentlich ein kurzes Gedicht dran, in dem darum geht, dass sich Manches nun einmal außerhalb des eigenen Einflussbereichs abspielt. Aber weil das wirklich ziemlich kurz ist, gibt es gleich noch ein Gedicht obendrauf: Eine nicht sehr schmeichelhafte Selbstreflexion, trotzdem mit hoffnungsgebendem Ende :). Wir sehen uns.

Like? Kommentar? Das wäre sooo toll! Klick einfach auf die Überschrift des Posts, dann kannst Du Dich darunter verewigen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s