Die Schüssel

Es ist Sonntag und wie versprochen kommt hier das zweite Gedicht :). Es handelt sich um eine Erfahrung, die der Eine oder Andere in seinem Leben schon einmal gemacht haben dürfte. Aber jeder macht eine solche Erfahrung natürlich auf seine ganz spezielle Art … genau wie unser Emmerich:

Die Schüssel

Emmerich sinnt schon seit Stunden,
doch was hat er herausgefunden?
Es begann mit einem Druck,
der ihm auf den Magen schlug.
Und er kroch auf allen Vieren,
sich vor der Schüssel zu platzieren.
Das Porzellan fest in den Armen
erbrach er sich zum Gotterbarmen
und rüttelte dabei am Topf ...
der Deckel fiel ihm auf den Kopf.
Als er sich dann erschrickt und zuckt
hat es nen Wirbel rausgedruckt. 
Jetzt schaut er in das Abflussloch,
kommt vorn und hinten nicht mehr hoch. 

Emmerich sinnt schon seit Stunden,
doch was hat er herausgefunden?
Vielleicht dass Alkohol bei Nacht
den Tag nicht immer schöner macht. 

Das dritte Gedicht findet Ihr hier am Sonntag, den 10.03.2019. Ihr dürft gespannt sein, denn dieses Mal wird es ein echtes und langes Epos. Ein Spaziergang im Park, gespickt mit Glück, Karma, Rosen, einem Engel … aber auch Drama und Leid. Halt wie es sich für Emmerich gehört 🙂

Möchtest Du einen Kommentar oder ein Like dalassen? Klick einfach auf die Überschrift des Posts. Ich würde mich freuen 🙂

5 Gedanken zu “Die Schüssel

  1. ...der Berliner 7. April 2019 / 15:19

    Oh Emmerich der arme Wicht,
    er sich am Inneren 🤮 erbricht!
    So hat er wirklich doch die Qual,
    und sieht das Verzehrte noch mal!

    G. l. G. Jochen

    Gefällt 1 Person

    • Fjal 8. April 2019 / 22:34

      Hach … ich liebe Gedichte ✌️
      Danke für Deine Zeilen, lieber Jochen! Sie sind so wahr 🙏😂

      Liken

      • ...der Berliner 10. April 2019 / 13:24

        Hast Du mal meinen Blog besucht,
        auch ich mich oft im Reim versuch´,
        jedoch bin ich in Schöpferspause,
        ganz selten mal in meinem Hause,
        als Rentner schnell die Zeit vergeht
        will ich noch von der Welt was seh´n!

        G. l. G. Jochen

        Gefällt 1 Person

      • Fjal 10. April 2019 / 20:06

        Deinen Blog schau ich mir dann
        die nächsten Tage gründlich an.
        Ganz sicher gibt es auch sogar
        einen kleinen Kommentar.
        Ich freu mich drauf, doch plagt derzeit
        mich die blöde Schichtarbeit.
        Doch richte ich es sicher ein
        bald auf Deinem Blog zu sein!
        🤩

        Liken

  2. ...der Berliner 12. April 2019 / 09:53

    Willkommen bist Du jederzeit,
    auch ich kenn‘ was von Schichtarbeit,
    jedoch hat man als Rentner dann
    nur noch Zeit so ab und an 😩!
    Der Tag hat so stets wenig Stunden,
    man möcht‘ so vieles noch erkunden,
    auf einmal klopft es an der Tür,
    dann steht der Sensenmann vor Dir.

    Das Leben jetzt zu Ende ist
    und Du auf letzter Reise bist😩!!!

    G. l. G. Jochen

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s